News

So war’s: DEFACTO @ Microsoft Inspire

Wir waren zwei von rund 17.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei der globalen Partnerkonferenz Microsoft Inspire in Las Vegas. Eine Riesenshow und inhaltlich ein Muss für jeden Partner, der Microsoft Technologie in Kundenprojekten integriert. Warum?

Das Finale

Die letzten Tage waren lang, informativ, und gespickt mit guten Gesprächen. Auch das gestrige Konzert mit Bruno Mars und die "One Celebration Party" im Las Vegas Speedway haben Spuren hinterlassen. Einige Teilnehmer sitzen mit kleinen Augen in den Vorträgen.

Wir nutzen die vielen Round Tables und Workshops heute, um neue Themenbereiche zu entdecken. Ein Highlight: der Vortrag des Microsoft Global Black Belt Teams. Der Name ist Programm, handelt es sich hier doch um eine handverlesene "Spezialeinheit", die sich u.a. mit Cloud-Migrationsstrategien und der Abgrenzung zu Ökosystemen anderer Anbieter befasst.

Auch in Microsoft Office 365, kurz "O365", ziehen AI-Funktionen ein, für einen einfacheren und effizienteren Arbeitsalltag; zum Beispiel mit Collaboration, Video und Telefonie-Integration. Interessant: In der "private" Funktion werden zum Schutz der Nutzer-Privatsphäre der Hintergrund und sensible Informationen (Zimmer, Flipcharts, Bildschirme, Bilder etc.) verpixelt.

Mittelstand im Fokus

Satya Nadella tritt überraschend noch einmal für zehn Minuten auf und wird vom Publikum frenetisch gefeiert. Er betont, wie wichtig das Geschäft mit kleinen und mittleren Unternehmen für Microsoft ist, denn hier seien viele Innovationen entstanden, die sich durchgesetzt haben. Nadella, selbst seit 1992 bei Microsoft, hat an vielen dieser Innovationen mitgewirkt. Er sieht dieses dynamische Segment als Treiber des Umsatzes und der weiteren Entwicklung Microsofts.

Microsofts Ziele für das neue Geschäftsjahr "FY19":

  • Customers, make them raving fans - Kunden werden zu Unterstützern
  • Customer acquisition across O365, D365, Azure - Neukunden in der Cloud gewinnen
  • Azure consumption - Ausbau der Nutzung und Schaffung zusätzlicher Workloads in der Cloud
  • Improved renewal execution - Kunden im Ökosystem halten
  • Orchestration and Co-selling with partners - die Entwicklung und das Angebot von Schnittstellen zu anderen Partnern, im Sinne ganzheitlicher Lösungen

Und so will man die Ziele erreichen: More time with customers, skill building and capabilities, make the news - Kundenfokus, ein sich weiter entwickelndes Angebot und Innovationskraft.

FAZIT

Die Veranstaltung hat uns begeistert: mit erwartungsgemäß sehr interessanten Sessions, mit den für uns Europäer gigantischen Dimensionen der Tagungsorte, mit der Anzahl und Internationalität der Teilnehmer und mit dem Spirit von Las Vegas und Microsoft.

Die Microsoft Produktpalette ist klar strukturiert und umfasst das gesamte Spektrum der privaten bzw. geschäftlichen Nutzung. Das Portfolio reicht von Endgeräten wie Surface und Xbox über Productivity-Anwendungen (O365) bis hin zu Collaboration-Lösungen, Geschäftsanwendungen (D365) und Azure als Ökosystem nebst AI-Services zur Optimierung und Steuerung unseres beruflichen und privaten Alltags. Neuerungen kommen "Cloud-only" oder "Cloud-first" - der Weg ist klar vorgezeichnet.

Bei den vorgestellten Neuerungen handelt es sich um sinnvolle, logische Erweiterungen und Verbesserungen bestehender Anwendungen und Plattformen. In der Totale ergibt sich ein faszinierendes und nutzbringendes Bild.

Gibt es auch das revolutionäre "One more Thing", wie es Steve Jobs anzukündigen pflegte? Auf jeden Fall. Die neuen smarten Assistenzfunktionen und Erweiterungen rund um Azure Cognitive Services in Verbindung mit Skype, Teams und Yammer bilden ein Universum an Einsatzmöglichkeiten. Bots können repetitive Aufgaben erledigen, Teams können sich schnell und unkompliziert organisieren, Informationen werden firmenübergreifend nutzbar und sind im Bedarfsfall schnell auffindbar. Für Freunde von Star Wars geht ein Traum in Erfüllung: Die Holographie hält Einzug in Videokonferenzen. Faszinierend.

Auf Arbeitsabläufe in Unternehmen können Anwender an allen "Edge-Devices" zugreifen. Dank Azure spielen das Wo und das Wie keine Rolle mehr. Das ist nicht nur effizient und sinnvoll, sondern das macht aufgrund der Einfachheit und der Frontend-Attraktivität auch eine Menge Spaß.

Es ist bemerkenswert, dass die Verzahnung der einzelnen Anwendungen und AI-Dienste derart rasant fortschreitet. Nicht umsonst spricht Satya Nadella über Menschenrechte und Ethik.

Selbstverständlich erfordert diese Fülle an Möglichkeiten eine tiefgreifende Durchdringung der Materie. Will heißen, dass die Komplexität ein Zusammenspiel spezialisierter Partner unabdingbar macht. In vielen Gesprächen haben wir festgestellt, dass unser Eindruck auch von anderen Microsoft Partnern geteilt wird. Der Markt ist riesig. Wir stehen erst am Anfang einer vielversprechenden Wegstrecke. Mit den richtigen Lösungen, dem passenden Netzwerk und dem richtigen Spirit steht uns die Welt offen!

Und nachdem André Heinl nun stolzer Besitzer eines World-Travel Adapters ist, ist die Inspire 2019 schon im Kalender vorgemerkt. ;)